Login
Wer ist online
6 Mitglieder sind online (1 Mitglieder halten sich im Bereich Tourreport auf.)

Mitglieder: 0
Gäste: 6

mehr...
Themen

(5 Themen)

- Register! or log in

TOURREPORT „Take no prisoners“ 2004!

 Part 2 ... oder der Westen mal anders

Montag, 08.11.

Und wieder einmal ein schöner Tag an dem einige Fragezeichen am Horizont aufrauchen.

In Porto angekommen haben unsere Fahrer einen Konkurs im Verfahren gestartet und ich glaube Egon (Saxon Busfahrer) hat ihn gewonnen Nach 1 Stunde fuhren wir in einem Kreisverkehr so lange im Kreis, daß uns beinahe schlecht wurde. Problem war, daß die Strasse welche wir befahren wollten, nur bis 7,5 t ausgelegt war, zumindest stand das auf dem Schild und zurück wollten wir auch nicht, da wir uns nicht wieder verfahren wollten. Glücklicherweise war an dem Kreisverkehr auch ein Busparkplatz und jede Menge „Helfer“ die für einen Euro Trinkgeld dir auch erzählt hätten, wir hätten im Lotto gewonnen.

Der Club sah eigentlich richtig geil aus, jedoch war die Info, daß wir weder Catering noch Getränke bekommen, nicht wirklich entspannend. Auf dem Busparkplatz noch eben einen Pauschalpreis von 20 Euro ausgemacht und los ging es in Richtung Restaurant suchen. Wir Oberhelden haben es wirklich geschafft, in Porto, welches für seine Fischspezialitäten bekannt ist, kein vernünftiges Restaurant zu finden und sind in einem Pizza Hut gelandet. Respekt!

Dann wieder einmal zurück, warten und ab auf die Bühne. Während der ersten Lieder bemerken wir, daß im Publikum auch Menschen mit Chinchilla Shirts sind, welche eigentlich gar nicht im Merch verkauft wurden. Nach genauem Hinschauen, erkennen wir, daß es sich um unseren alten Drummer Rob handelt, der vor ein Paar Jahren Chinchilla und auch Deutschland verlassen hat, um hier in Portugal zu leben.

Dementsprechend hatten wir natürlich einiges nach dem Konzert zu feiern, obwohl mein Gesundheitszustand mehr nach Tee und vor allem einem Bett geschrien hat, egal. Eine nette Geschichte ist auch, als Klaus, der ja Rob gar nicht kannte, gedacht hat „Mensch, ein Chinchilla-Fan der so schön zu mir rüberschaut, dem schenke ich doch glatt in gekonnter Rockstarmanier meine Sticks, indem ich sie ihm zuwerfe. Komisch das der sich gar nicht richtig freut und sie mir nach dem Konzert wieder zurückgibt“ …

Wir hatten noch einen richtig schönen Abend und nachdem wir den Besitzer bestochen hatten, ging das mit den Getränken auch noch voran

 


Prev
Madrid, 07.11.
Top of contents Next
Day off, 09.11.